6. Klasse

Face your manga:

Code-Werkstatt:

Feldwoche im Dorfmuseum "zum Feld":

Tagesbericht vom Montag, 11. September 2017

Mit einem Lächeln im Gesicht starteten wir in die Feldwoche. Am Anfang des Tages bauten wir in kleinen Gruppen Modelauto's. Gleich darauf liessen wir die Modelauto's über Schanzen und Hindernisse fahren. Dabei wurden wir immer erfinderischer. Obwohl wir noch nicht ganz fertig waren schrieben wir den Check P6 über Natur und Technik. 

Anschliessend bekamen wir ein Tic-Tac-Toe über verschiedene Fächer. Kaum hatten wir das Blatt fingen wir an zu arbeiten. Kurze Zeit später war der Vormittag vorbei und wir gingen glücklich und zufrieden nach Hause.

Am Nachmittag gingen wir wieder ins Feld und arbeiteten wieder am Tic-Tac-Toe. Wir hatten es immer wieder sehr lustig und machten nicht immer das was wir sollten! (-:

Tagesbericht von Leonie, Luisa und Sandro


Tagesbericht vom Dienstag, 12. September 2017

Die Schule begann um 8.00 Uhr im Feld. Zuerst versorgten wir unsere Schulsäcke. 
Danach ging es weiter mit dem Tic-Tac-Toe - fast alle arbeiteten an einer anderen Aufgabe.
Ein paar zeichneten, andere machten Deutsch oder Mathe und auch Englisch war sehr beliebt. Aber auch am Thema wurde gearbeitet. Wir hatten es sehr lustig, und manche Aufgaben mussten draussen gelöst werden, jedoch das Wetter sagte: Nein. Und wir gingen wieder rein. In der Pause spielten wir 15 14. Nach der Pause gingen wir rein und arbeiteten wieder weiter. Bis um 12.00 Uhr. Am Nachmittag konnten wir auch raus gehen. Dann begann es zu regnen und mir mussten rein. Nachher konnten wir wieder raus, später gingen alle ins Haus. Und arbeiteten bis um 15.20 Uhr, dann war die Schule aus. 

Verfasst von Balz, Dominic und Nico.

Tagesbericht vom Mittwoch, 13. September 2017

Um 8.00 Uhr fing die Schule im Dorfmuseum an. Bis 9:30 hatten wir am Tic-Tac-Toe weiter gearbeitet.Um 9.30 Uhr kamen sehr freundliche Bauarbeiter ins Dorfmuseum. Um 9.45 Uhr durften wir auswählen ob wir bereits ,,Schoggitaler verkaufen" oder zuerst grosse Pause machen wollten.
Wir entschieden uns zum Schoggitaler verkaufen. Fast alle assen das Z'nüni auf dem Weg. Es gab 5 Gruppen beim Schoggitaler verkaufen. Um 11.50 Uhr mussten wir zurück im Dorfmuseum sein. Wenn man mit dem Schoggitaler verkaufen fertig war, musste man mit dem Tic-Tac-Toe weiter arbeiten.

von Sara, Jonas und Shamiya



Tagesbericht vom Donnerstag, den 14. September 2017

Gestern haben wir an Tic-Tac-Toe gearbeitet. In der grossen Pause spielten Leonie, Shamiya, Jan, Jonas, Simeo, Balz, usw. 15-14. Weil die anderen in der Strassen-Penner-Ecke pennten gingen sie wieder herein, weil es zu kalt war plus regnete, danach war die Pause um und Herr Simon kam dann auch ins Feld und half den anderen an den Blättern, er war bis 12 Uhr hier und dann hatten wir aus.

von Andreas, Keanu und Simeo

Tagesbericht vom Freitag, den 15. September 2017

Am Morgen hatten wir ganz normal Schule im Feld. Wir machten wie jeden Morgen am
Tic-Tac-Toe weiter. 
Wir arbeiteten fast alle im selben Raum,
nämlich im hintersten Raum mit dem Webstuhl..
Dort hattes sehr viele ausgestopfte Tiere und
vieles mehr.
Danach machten wir Pause.
In der Pause spielten wir 15-14.
Nach der Pause hat Frau. Bitterli den
Webstuhl angelassen. Er war sehr laut. 
Sie hat uns alles gründlich erklärt, es war sehr spannend.
Danach räumten wir alles zusammen.
Nachher gingen wir Bräteln.
Der Tag war im grossen und ganzem ziemlich cool.


von Sina, Jan und Mika


Tabaluga und das verschenkte Glück